SEPAC-BRIEFMARKE 2020 ZEIGT ÅLÄNDISCHE KUNST, DIE DEN BETRACHTER HERAUSFORDERT

Artwork

Am 5. März feiert Åland Post den åländischen Künstler Henrik Nylund mit einer kühnen Briefmarkenausgabe, die zur Briefmarkenserie Sepac der kleinen Postverwaltungen in Europa gehört. Das Thema 2020 ist Kunst in nationalen Sammlungen.

Henrik Nylund (1945–1982) wurde nur 36 Jahre alt. Trotz seines kurzen Lebens und knapp 10-jähriger künstlerischer Laufbahn, hat er die åländische Kultur- und Kunstszene dauerhaft geprägt.

Er war in Föglö geboren und blieb sein ganzes Leben lang der Schäreninsel treu. Sein Debüt geschah 1971 und er war als Künstler Autodikakt. Er nahm zugleich aktiv am lokalen Kultur- und Theaterleben teil und ein starkes gesellschaftliches Engagement führte ihn Mitte der 1970er Jahre ins åländische Parlament.

Er war ein produktiver und vielseitiger Künstler, der sich sowohl einfachen Zeichnungen als auch Monumentalgemälden widmete. Seine Inspiration waren die Schären und die Natur, mit der er sich intensiv und eingehend beschäftigte. Die Perspektive wechselte ständig in seinen Zeichnungen und Gemälden von Steinen, Gras, Vögeln und Eiern. Er malte in Öl, Tusche und Aquarell. Seine Bilder waren oft nicht ganz naturtreu, die nicht-figurative und abstrakte Malerei passte ihm genauso gut. Das Triptychon aus 1976 auf der Briefmarke illustriert dies. Das sogenannte Sabina-Triptychon wurde aus Acryl auf Leinwandtafel entworfen. Der Name geht auf dem ehemaligen Restaurant in Mariehamn zurück. Heute hängt das dreiteilige Gemälde im åländischen Parlamentshaus und gehört zur Sammlung des Ålands Kunstmuseums.

Ausgabetag5.3.2020
KünstlerHenrik Nylund
Auflage90 000
Wert1,40 €
Preis FDC2,20 €
Markengröße60 x 20 mm
Bogengröße2 x 15 Briefmarken
Papier110 g/m²
Zähnung12 per 2 cm
Druck4-Farbenoffset
DruckereiCartor Security Printing